Und dieses Schreiben — immerzu ein Rausch,

Und Pausen dazwischen — wie das Sterben,

Der Trauer erloschen ich nun lausch,

Und grau sich verlassne Stunden färben.

Ist gleich mir — ob Gedeihen, ob Verderben,

Wenn du hinüberwärfest ein paar Zeilen

Ich liefe barfuss auf scharfen Scherben,

Ich würde tanzen auf glattem Seile

Überm Abgrund. Die Höhenangst vergessen,

Wie von der Flöte aus Hameln besessen,

Dem Laut deiner Stimme folgte ich,

Die Krumen deiner Worte würd ich essen,

An derer Melodie betränk ich mich.